Zum Thema "Energieeffizientes Bauen und Sanieren" trafen 180 Vertreter der baltischen Energieeffizienz-Branche am 13. Oktober 2015 in Vilnius zusammen, um deutsche Produzenten und deren Technologie kennenzulernen. Einen Einblick bietet dieser Video-Clip.

Exportinitiative Energieeffizienz

Aktuelles Projekt

Am 12. Oktober 2017 in Vilnius und am 26. Oktober 2017 in Riga finden die Präsentationen von deutschen Best Practice Projekten in Litauen und Lettland statt.

Das Ziel des Projektes ist die Präsentation bereits eingesetzter und bewährter deutscher Technologien und Produkte im Bereich des energieeffizienten Bauens für potenzielle Kunden und die breitere Öffentlichkeit in Litauen und Lettland. Während des Projektes, das im Rahmen der Exportinitiative Energie stattfindet und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, werden drei bis vier deutsche Best Practice Objekte in Litauen und in Lettland ausgewählt und ausgezeichnet. Am 12. und 26. Oktober finden die Besichtigungen der Projekte vor Ort, anschließend Workshops zu den in den Leistungsschauobjekten angewandten Technologien und Produkten mit lokalen und/oder deutschen Unternehmen sowie eine festliche Netzwerkveranstaltung am Abend statt. 

Weitere Informationen:
jurate.lemke(at)ahk-balt.org.

Schwerpunktthema Energieeffizienz

Das Thema Energieeffizienz gewinnt in den drei baltischen Staaten immer mehr an Bedeutung. Der Verbrauch von Wärmeenergie in den Wohngebäuden verschlingt im Baltikum 50-60% des gesamten Wärmeverbrauchs. Deswegen sind die Sanierung im Bestand und der Niedrigenergiestandard für Neubauten volkswirtschaftlich der effizienteste Weg zum Energiesparen. Hohe Energiekosten sensibilisieren Industrie und Bevölkerung über eine effizientere Nutzung der vorhandenen Ressourcen nachzudenken. Energiesparende Baukonzepte und Technik sowohl für die Planung von Neubauten als auch die Modernisierung bestehender Gebäude sind gefragt.

Exportinitiative Energieeffizienz

Um deutsche Unternehmen aus dem Bereich Energieeffizienz bei der Erschließung von Auslandsmärkten zu unterstützen sowie die Exporttätigkeiten weiter auszubauen wurde im Juli 2007 unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Exportinitiative Energieeffizienz unter der Dachmarke "Energieeffizienz - Made in Germany" ins Leben gerufen.

Zielgruppe

Deutsche Hersteller und Anbieter von Technologien, Produkten und Dienstleistungen, die zur energieeffizienten Nutzung der Ressourcen beitragen.

Chancen nutzen, neue Märkte gewinnen

Zur Erschließung neuer Absatzmärkte sowie von Kooperations- und Investitionsmöglichkeiten werden insbesondere Maßnahmen zur Information und Beratung sowie zur Kontaktaufnahme mit ausländischen Unternehmen gefördert. Das speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen ausgerichtete Angebot umfasst folgende Maßnahmen:

Die AHK als Partner

Die AHK beteiligt sich seit 2007 als Partnerorganisation an der Exportinitiative Energieeffizienz und wurde bereits mehrfach mit der Organisation und Realisierung von Projekten in den baltischen Staaten und Deutschland betraut.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Ansprechpartner

Jūratė Lemke

Marktberatung
Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Umwelt
Personalvermittlung

Vilnius, Litauen

+370 5 212 7930
E-Mail schreiben