Litauen beschließt Steueränderungen

Litauen hat Steuerreformen in mehreren Bereichen beschlossen. Das Parlament in Vilnius verabschiedete Ende Juni die von der Regierung vorgelegten Gesetzesänderungen. Damit werden die steuerfreien Einkommen erhöht, die Sozialversicherungsabgaben gesenkt und zwei Einkommensteuersätze (20 Prozent und 27 Prozent) festgesetzt.

Die Regierung will mit der Steuerreform nach eigenen Angaben die Lohnsteuerbelastung für die geringverdienende Arbeitnehmer senken. Für Kritiker ändert sie jedoch nichts am grundlegenden Problem der hohen sozialen Ungleichheit in Litauen.

Zurück