Ondato - Gewinner des Deutsch-Litauischen Wirtschaftspreises

Der diesjährige Gewinner des Deutsch-Litauischen Wirtschaftspreises 2019 und somit Fintech des Jahres ist Ondato - ein komplexes Informationssystem über den Kunden (KYC - Know Your Customer) und das Unternehmen (KYB - Know Your Business), das auf der Analyse von Big Data und künstlicher Intelligenzer basiert.

Eine der bekanntesten Anerkennungen in der Wirtschaft der baltischen Staaten - der Deutsche Wirtschaftspreis – wurde dieses Jahr an das innovativste lokale Fintech vergeben.

Des Weiteren zeichnete die Deutsch-Baltische Handelskammer im Rahmen der Preisverleihung des Deutschen Wirtschaftspreises den Exporteur des Jahres sowie das AHK Mitglied des Jahres aus. Den Titel „Exporteur des Jahres 2019“ erhielt Yazaki Wiring Technologies Lietuva UAB. Unser Mitglied des Jahres 2019 ist Layher Baltic UAB, die unter anderem aufgrund ihrer besonders aktiven Teilnahme an Veranstaltungen der AHK, der Teilnahme an unseren Berufsbildungsprojekten und ihrer Eigeninitiative bei den Tagen der deutschen Sprache sowie dem Sponsoring.

Deutsch-Litauischer Wirtschaftspreis

Der litauische Gewinner wurde am Mittwoch, 29. Mai, bei der Preisverleihung in der National Gallery of Art in Vilnius gekürt. Nach sorgfältiger Auswahl und unter der Berücksichtigung mehrerer Kriterien hatte die internationale Jury fünf Finalisten ausgewählt. Die Fintechs bekamen im Final Pitch Contest noch einmal fünf Minuten Zeit für eine Live-Präsentation, bevor anschließend die endgültige Entscheidung getroffen wurde. Berücksichtigt wurden dabei natürlich die Stimmen der internationalen Jury sowie die der Online-Abstimmung und des Live-Votings der Gäste vor Ort.

Weitere Finalisten waren:

  • Connect Pay – ein Finanzdienstleister für schnell wachsende, auf das Internet ausgerichtete Unternehmen, die von etablierten Banken lange Zeit nicht bedient wurden.
    ConnectPay konnte  das Online-Voting für sich entscheiden.
  • iDenfy – ein Online-Identitätsprüfungsunternehmen, das zur Reduzierung von Betrug beiträgt und Unternehmen reibungsloser und rentabler macht.
  • NEO Finance – der Betreiber einer der führenden Crowdfunding-Plattformen (P2P, Peer-to-Peer) in Litauen. Es ist der erste und bislang einzige litauische P2P-Plattformbetreiber, der über die uneingeschränkte EMI-Lizenz verfügt.
  • SME Finance – derzeit in den baltischen Staaten führend auf dem Gebiet der alternativen Finanzierung ohne Banken. Finanzdienstleistungen werden schnell und einfach erbracht und bestehende Kunden haben Zugriff auf das Self-Service-System.

Ausschlaggebend für die Ernennung von Ondato waren die innovativen Lösungen und das hohe Potenzial für den deutschen Markt.

Die Trophäe für den Gewinner des Deutsch-Litauischen Wirtschaftspreises wurde Ondato von der deutschen Botschafterin in Litauen, Angelika Viets, überreicht. Zudem erhält das Fintech des Jahres 2019 ein Ticket für den größten deutschen Fintech-Kongress FinForward am 7. November 2019 in Hamburg. Hier können Ondato den deutschen Markt kennenlernen und ihre Produkte deutschen Investoren und der Fintech-Szene vorstellen.

 

Der Deutsche Wirtschaftspreis wird jährlich an innovative Unternehmen in allen drei baltischen Ländern vergeben. Die Gewinner des Preises sind lokale Unternehmen mit hoch innovativen Produkten oder Dienstleistungen, dem Einstiegspotenzial in einen großen Exportmarkt und der Verbindung zu Deutschland, zum Beispiel in Form von Partnern oder Zielmärkten.

Exporteur des Jahres

Auf Grundlage von Statistiken, die uns von Verslo žinios zur Verfügung gestellt wurden, haben wir eine Reihe von Produktionsunternehmen mit einem Gesamtumsatz von mehr als 1 Million EUR nach dem relativen Anstieg ihres Exports nach Deutschland von 2017 bis 2018 bewertet. Hierbei konnte Yazaki Wiring Technologies Lietuva UAB am besten überzeugen und erhielt deshalb den Titel „Exporteur des Jahres“. Yazaki erhielt einen Nussknacker zur Auszeichnung. Die beliebte Weihnachtsdekoration aus Deutschland soll als Symbol dafür dienen, dass das Exportunternehmen den deutschen Markt „geknackt“ hat.

AHK-Mitglied des Jahres

Die Entscheidung über das AHK-Mitglied des Jahres wurde vom AHK-Regionalvorstand unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren getroffen. Unter anderem nahmen die Punkte Verpflichtung des Mitglieds gegenüber der AHK, Teilnahme des Mitglieds an AHK-Veranstaltungen und der Beitrag des Unternehmens zu den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Litauen Einfluss auf den Entscheidungsprozess. Layher Baltic UAB als langjähriges Mitglied (seit 2013) erfüllt diese Kritieren und konnte zudem durch Eigeninitiative bei den Tagen der deutschen Sprache, während der Ideenentwicklung für die Veranstaltung, sowie verschiedenen Sponsorentätigkeiten für Projekte und Veranstaltungen der AHK überzeugen.

 

Die Preisverleihung des Deutsch-Litauischen Wirtschaftspreises 2019 wurde von unseren Sponsoren: Triniti, Valvero, bnt attorneys in CEE, Robert Bosch, Danpower, Ergo, Mikron, SAP und Scoro sowie von den Partnern: FinForward, airBaltic, Bayer, Berlin-Chemie Menarini, Invest in Bavaria, Kempinski Hotel, Moller Auto, PakMarkas und Volkswagen unterstützt.

Zurück