Starke baltische Präsenz

Die Baltischen Staaten treten mit starker Performance zur Hannover Messe 2019 an

  • © Hannover Messe

Mit zahlreichen Besuchergruppen, Gemeinschaftsständen und einzelnen Ausstellern präsentieren sich die baltischen Länder für Internationales Publikum auf der weltweit führenden Ausstellung von Industrietechnik und Digitalisierung „Hannover Messe“ als zuverlässige und in die Zukunft orientiere Region mit einem Schwerpunkt für Industrie, sagte Audronė Gurinskienė,  Leiterin der Messeabteilung der Deutsch-Baltischen Handelskammer. 

Auch 2019 sind die Baltischen Staaten stark auf der Hannover Messe vertreten – passend zum Leitthema der Messe „Industrial Intelligence“ präsentieren 35 Austeller aus Estland, Lettland und Litauen ihre Technologien und Innovationen.  

„Die Unternehmen aus den Baltischen Staaten bieten hervorragende Möglichkeiten für deutsche Unternehmen und Partner. Sie stellen nicht nur ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis zur Verfügung, sondern sind auch ausgezeichnete Partner für die gemeinsame Entwicklung der Produkte für den Zukunftsmarkt. Die internationale Konferenz „Making Industry 4.0 real“, die gerade vor der „Hannover Messe 2019“ in Kaunas (Litauen) stattgefunden hat, zeigte, wie innovativ, wissensgierig und zukunftsorientiert die baltischen Unternehmen sind: 400 Fachexperten haben sich über die Visionen, Erfahrungen und Best Practise Beispiele ausgetauscht,“ betonte Gurinskienė.  

Für die Unternehmen aus dem Baltikum ist die Leitmesse für Industrieproduktion und Energieversorgung in Hannover eine ideale Plattform zum Knüpfen internationaler Kontakte.  

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zwei Gemeinschaftsstände von Lettland und Litauen mit insgesamt 21 Ausstellern. Außerdem präsentieren weitere 14 Unternehmen ihre Technologien und Innovationen auf eigenen Messeständen.  

Für litauische Unternehmen ist die Hannover Messe kein Neuland. Fast alle der 19 teilnehmenden Aussteller waren bereits in den letzten Jahren auf der Messe vertreten. Das Wachstum der litauischen Branche spiegelt sich dennoch in den Teilnehmerunternehmen wider. So präsentieren sich die Unternehmen Craft Bearings UAB und UAB Navitus mit ihren Technologien zum ersten Mal auf der Hannovermesse. Auf dem Gemeinschaftsstand, organisiert vom Industrieverband LINPRA (Halle 4 Stand F51), werden neun Aussteller vertreten sein: Arginta Engineering UAB, Baltec CNC Technologies UAB, Eurokubas UAB, Forge LT, UAB, JSC Plieno fortas, Metalistas LT UAB, Progresyvus verslo sprendimai UAB, Progresyvus stampavimo sprendimai UAB, UAB "3D Creative".  

Zehn weitere Unternehmen stellen ihre Produkte auf eigenen Ständen in den Hallen der Hannover Messe aus: Craft Bearings UAB (Halle 22 Stand C16), JUTRIX UAB (Hall4 Stand A39), MITA Agency for Science, Innovation and Technology, Plamega UAB (Halle 4 Stand G56), Rubedo sistemos UAB, STEVILA UAB (Halle 4 Stand H43), UAB KMT, UAB NAVITUS LT (Halle 12 Stand F34).  

Lettland ist auf der Hannover Messe als Zuliefererland für die produzierende Industrie vertreten. Insgesamt präsentieren 12 lettische Aussteller ihre Lösungen, Dienstleistungen und Produkte. Die Grundlagen und nötigen Bausteine für Innovationen, Prozessketten und die Produktionshallen der Zukunft finden Besucher auf dem Gemeinschaftstand der Investitions- und Entwicklungsagentur Lettlands (Halle 4 Stand H44). Neben  dem lettischen Maschinenbauverband werden sieben weitere Unternehmen ihre Produkte auf dem Gemeinschaftsstand präsentieren: EHT Fabrik, ERGO E.B.F / ERCON, Marmors, Raden Solutions, Rubate Metal, SFM Latvia, Silmor. Die Aussteller BBC-R und DITTON Driving Chain Factory zeigen ihre Produkte auf eigenen Ständen. Außerdem ist die Latvia Hydrogen Association auf dem internationalen Gemeinschaftsstand Hydrogen + Fuel Cells Europe (Halle 27, Stand B49) zu finden.  

Estnische Unternehmen sind in den Feldern IT und Digitalisierung hervoragend aufgestellt und dürfen auf einer Messe rund um die Themen Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, 5G und Smart Energy nicht fehlen. Die Innovationskraft Estlands spiegelt sich auch in den Ausstellern wider. Alle vier teilnehmenden Unternehmen begeben sich zum ersten Mal auf die Reise nach Hannover: Tavrida Electric Export AS (Halle 12 Stand C80), Digital Engineering and Magic OÜ (Halle 6 Stand K57), Proekspert AS (Halle 13 Stand E15), KOMRAVISION AS (Halle 13 Stand E15). Zudem feiert Kaeser Kompressoren (Halle 26 Stand C51) 100 Jähriges Jubiläum mit seinem Korporativstand auf der Hannover Messe.

Zu diesem Anlass wird auch Andrus Loit, Leiter des Standorts Estland, auf dem Stand vertreten sein.

Die Deutsch-Baltische Handelskammer ist Partner der fünf größten deutschen Messen. Sie übernimmt die Akquise baltischer Unternehmen, die ihre Produktneuheiten und Lösungen auf den internationalen Messen der Weltöffentlichkeit präsentieren wollen und als Austeller oder Besucher neue Geschäftskontakte auf dem Weltmarkt kennenlernen möchten.  

Hannover Messe 2019

Mit Industrie 4.0, Künstlicher Intelligenz, 5G, Leichtbau und der Zukunft der Arbeit stellt die HANNOVER MESSE 2019 die Weichen für die Industrie der Zukunft. Gleichzeitig macht ein deutlich ausgebautes Konferenzprogramm die Messe zum Treffpunkt für Vordenker aus Wirtschaft und Politik. Vom 1. bis 5. April kommen 6 500 Unternehmen aus 75 Ländern zur Weltleitmesse der Industrie. Weltkonzerne, Mittelständler und Startups präsentieren ihre Technologien für die Industrieproduktion und die Energieversorgung.

Zurück