Mär 14 bis Mär 15

Geschäftsreise "Industrie 4.0"

Es wird viel über Industrie 4.0 geredet. Zu sehen ist die digitale Vernetzung von Produktionsprozessen, Maschine und Mensch in Echtzeit aber erst in wenige Unternehmen. Deutschland – und hier ganz besonders einige Clusterregionen – hat dabei eine europaweite Führungsrolle eingenommen. Die Region Ostwestfalen-Lippe im größten deutschen Bundesland, Nordrhein-Westfalen, gehört deutschlandweit zu den stärksten Regionen für das Internet of Things. Heimliche Weltmarktführer wie Claas, aber auch Forschungszentren von Weltqualität sorgen für die konsequenten Umsetzung des Smart Manufacturing. Das kommt auch der Industrie zugute, die in Nordrhein-Westfalen besonders stark vertreten ist.

Erleben Sie vom 14.-15. März 2019 aus erster Hand, wie Industrie 4.0 in deutschen Familienunternehmen, aber auch bei industriellen Global Playern Gestalt annimmt. Wir laden Sie ein zu einer exklusiven Delegationsreise in eines der deutschen Spitzencluster für Industrie 4.0.

Die Reise umfasst den Besuch weltführender deutscher Unternehmen und beinhaltet sowohl Gespräche mit Top-Repräsentanten der Unternehmen als auch Besichtigungen der Produktionsstätten.

Das deutsche Spitzencluster it´s OWL erschließt neue Technologiefelder für den Mittelstand. Ein Besuch bietet Einblick in den Forschungsstand zu den Themen Big Data in der Produktion, maschinelle Intelligenz, digitale Plattformen und Arbeitsfelder der Zukunft.

Bei einem Besuch des weltweit führenden Familienunternehmen CLAAS KGaA mbH erleben wir, wie intelligente Systeme den Agrarsektor verändern und ein deutscher Hidden Champion Traktoren und Mähdrescher hocheffizient herstellt.

Der Besuch der Thyssenkrupp AG in Duisburg veranschaulicht, wie Industrie 4.0 in der Stahlverarbeitung angewendet wird. Das Unternehmen gehört zu den größten Arbeitgebern in Deutschland und vertreibt seine Produkte auf der ganzen Welt.

Von der Stahlverarbeitung geht es in die Automobilindustrie. Mercedes-Benz (Daimler AG) gehört zu den erfolgreichsten deutschen Automobilherstellern. Das Werk in Düsseldorf ist mit rund 6.600 Mitarbeitern und einer Jahresproduktion von rund 150.000 Fahrzeugen das Stammwerk der Daimler AG für Transportfahrzeuge. Eine Werksführung ermöglicht einen exklusiven Einblick in die gesamte Produktionskette, von der rohen Metallwänden bis hin zum fertigen Fahrzeug.

Downloads

Programm der Geschäftsreise "Industrie 4.0"

Zurück zur Liste