Eisfeld Ingenieure expandiert nach Litauen

Das deutsche Unternehmen Eisfeld Ingenieure expandiert nach Litauen. Nach Angaben der litauischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Invest Lithuania wird das auf Tragwerksplanung spezialisierte Ingenieurbüro aus Kassel eine Niederlassung in Vilnius eröffnen. Am neuen Standort sollen in den kommenden Jahren 20 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Das litauische Team soll demnach an der Entwicklung der Kerndienstleistungen des Unternehmens beteiligt werden und für das Management und den Betrieb der digitalen Planungsprozesse für die Bauindustrie verantwortlich sein. Es soll hauptsächlich aus Statikern bestehen.

„Wir haben bereits Verbindungen zur Technischen Gediminas-Universität Vilnius und zur Universität Vilnius hergestellt. Unser Ziel ist die Entwicklung von F & E-Projekten in Litauen vom Grundstudium bis zur Promotion, die darauf abzielen, auf künstlicher Intelligenz basierende Lösungen zur Automatisierung von Strukturentwurfsprozessen zu entwickeln", wurde Firmenchef Michael Eisfeld in der Mitteilung zitiert. Zum Einsatz kommen sollen dabei besonders Techniken des maschinellen Lernens.

Um die Beziehungen zu Deutschland auszubauen und die Fachkompetenz zu verbessern, will das Unternehmen zudem Praktika und Austauschprogramme sowie Sommerschulen und Spezialkurse anbieten. „Wir freuen uns, dass sich so innovative Ingenieurbüros wie Eisfeld entschließen, unsere einheimischen Talente für das Wachstum ihres Geschäfts einsetzen wollen", sagte Invest Lithuania-Geschäftsführer Mantas Katinas.

Zurück