Okt 10 bis Okt 11

Geschäftsreise: "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz wird das Geschäftsleben der Zukunft in immer mehr Bereichen prägen: Vom autonomen Fahren bis zu intelligenten Bezahlsystemen, von automatisierten Dienstleistungen bis zu komplett neuen Geschäftsmodellen treten Maschinen und Algorithmen neben den Menschen.

Die exklusive Geschäftsreise „Künstliche Intelligenz (AI)“ der Deutsch-Baltischen Handelskammer (AHK) vom 10. bis 11. Oktober 2019 führt Sie zu den Topadressen deutscher AI-Forschung und –Anwendung. Sie reisen nach Baden-Württemberg in ein einzigartiges Ökosystem für Künstliche Intelligenz.

Dort besuchen Sie neben den exzellenten anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) mit dem Zentrum für Cyber Cognitive Intelligence und das FZI Forschungsinstitut für Informatik, auch die Daimler AG, das erfolgreiche Start-up Qymatix im Tech-Inkubator + Innovations-Hub „Technologiefabrik“ und EnBW, eines der größten Energieunternehmen in Deutschland. Bekommen Sie einen exklusiven Einblick in die Zukunft der Automotive-Branche bei der Daimler AG. Marketing und Vertrieb mit intelligenten, cloudbasierten Customer Relationship Management Systemen lernen Sie bei Qymatix kennen und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG forscht im Bereich Intelligent Energy Management. Die Reise ist verbunden mit dem Besuch eines süddeutschen Weingutes, wo wir den Abend ausklingen lassen und die Gelegenheit zum Netzwerken und zum gegenseitigen Kennenlernen nutzen.

Das Programm im Überblick:

  • Besuch des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) mit dem Zentrum für Cyber Cognitive Intelligence in Stuttgart:
    Das Zentrum für Cyber Cognitive Intelligence fungiert mit seiner anwendungsorientiere Forschung als erstklassiger Ansprechpartner und Technologieberater für alle Unternehmensgrößen. Schwerpunkte im KI-Bereich liegen in der Robotik, der Qualitätssicherung, der Optimierung von Produktionsprozessen und der Umgebungserfassung.
  • Besuch der Daimler AG in Stuttgart:
    In Stuttgart befindet sich das Herz des Automobilkonzerns. Dort wird auch intensiv im Bereich der Künstlichen Intelligenz geforscht und seinen Möglichkeiten für die Mobilität der Zukunft geforscht. Der Besuch bietet Einblicke in die Zukunft der Automotive-Branche. Daimler ist ebenfalls Teil des Cyber Valley.
  • Besuch des FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe:
    Im FZI Forschungszentrum Informatik lernen Sie die verschiedenen Projekte zum Thema künstliche Intelligenz im eigens dafür angelegten Applied Machine Learning Living Lab kennen und bekommen so einen Einblick in die anwendungsnahen Machine-Learning-Methoden und Technologien in den Bereichen Mobilität, Robotik, Energie und Logistik.
  • Besuch bei Qymatix in der Technologiefabrik in Karlsruhe:
    Qymatix betätigt sich im Bereich von Marketing und Vertrieb mit ihrem intelligenten, cloudbasierten Customer Relationship Management System. Damit lassen sich intelligente Verkaufsplanungsfunktionen und Analytics, wie die Predictive Sales und Pipeline Analysen nutzen. Das erfolgreiche Startup ist Teil des Tech-Inkubator + Inoovations-Hub „Technologiefabrik“. Sie werden hier außerdem die Chance haben weitere KI-Startups vor Ort kennenzulernen und zu networken.

          HS-Analysis (Sergey Biniaminov Dipl.rer.pol.techn): http://www.hs-analysis.com/en/

          Sonarbox.io - Datalyxt GmbH (Dr. Sinan Sen): https://www.sonarbox.io/

          ReTest GmbH (Martin Vietz): https://retest.de/

  • Besuch der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe:
    EnBW ist nicht nur eines der größten Energieanbieter in Deutschland, sondern forscht auch aktiv rund um das Thema Energie. Dabei geht es u.a. um intelligente Hausspeicher, Energiemanagement im privaten Bereich und Netzinnovationen.

Der Teilnahmebeitrag der zweitägigen Geschäftsreise inklusive Verpflegung, Abendessen und Übernachtung auf einem süddeutschen Weingut sowie Flug- und Reisekosten beträgt
1.500 Euro + MwSt.

Im Preis ist Folgendes inbegriffen:

  • Flüge von und nach Frankfurt
  • Fortbewegung mit eigenem Minibus
  • eine Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück
  • alle Besuche von Unternehmen und Forschungseinrichtungen
  • Mittagessen, Abendessen und Verkostung im Weingut
  • sowie die persönliche Betreuung vor Ort durch unsere Projektleiterin.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und Teilnahme an der Geschäftsreise!

Downloads

Programmentwurf (eng)

Zurück zur Liste